BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Drucken
 

Schulregeln und Hausordnung

Unsere Schulregeln

Damit sich jeder, der in unserer Schule lernt, arbeitet oder sie besucht, wohl fühlt, sind folgende Regeln wichtig:

  • Keiner darf andere beim Arbeiten und Lernen stören. Deshalb ist es notwendig, dass im Schulhaus eine gewisse Ruhe zu spüren ist.

  • Wir halten uns an die Unterrichtszeiten und kommen auch nach der Pause pünktlich in die Klassenräume.

  • In den Pausen halten wir uns auf dem Schulhof auf. In den Regenpausen beschäftigen wir uns leise in unserem Klassenraum.

  • Jeder nimmt auf andere Rücksicht und hilft, wenn es notwendig ist. Alle gehen höflich und respektvoll miteinander um.

  • Niemand darf andere durch Schlagen, Anschreien oder mit gemeinen Wörtern verletzen. Wenn es zum Streit kommt, bemühen sich alle, ihn mit Worten zu klären.

  • Wir halten das Schulhaus und das Schulgelände sauber. Dazu gehören auch die Toiletten, die Garderoben und unsere Cafeteria. Alle halten Ordnung und zerstören nichts.

  • Wir verlassen das Schulgelände nur, wenn wir uns abgemeldet haben. Wir klettern nicht über den Zaun.

 

Hausordnung

In unserer Schule arbeiten und lernen Kinder und Erwachsene miteinander. Ein vertrauensvoller Umgang von Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten, Lehrkräften, Erziehern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird uns gelingen, wenn wir Respekt voreinander haben und Rücksicht aufeinander nehmen. Unser Ziel, in einer gesunden Schule zu lernen, erreichen wir nur, wenn jeder Einzelne Mitverantwortung trägt. Gemeinsam vereinbarte Regeln für den Schul- und Hortalltag helfen uns dabei.

 

§ 1 regelt ein friedliches Miteinander

  • Wir nehmen Rücksicht aufeinander und helfen uns gegenseitig.

  • Die Erwachsenen in unserer Schule arbeiten jeden Tag dafür, dass es den Kindern gut geht. Die Kinder verhalten sich ihnen gegenüber respektvoll, freundlich und höflich.

  • Alle Erwachsenen auf dem Schulgelände werden gegrüßt.

  • Die Kinder der größeren Klassen helfen und unterstützen die jüngeren Kinder.

  • Wir stören und beleidigen uns nicht. Keiner wird ausgelacht und niemand ausgeschlossen.

  • Wir bringen keine Sachen mit in die Schule, die andere verletzen können oder den Unterricht stören. Wir achten das Eigentum anderer.

  • Wir werfen nicht mit Gegenständen, Sand, Steinen oder Schneebällen.

  • Wenn wir in Streit geraten, gelten folgende Regeln:

    • Es gehen nicht mehrere Kinder auf ein Kind los.

    • Ein Streit wird sofort beendet, wenn ein Kind weint.

    • Wir schlagen nicht.

    • Jedes Kind kann seine Meinung äußern und ausreden.

    • Alle Vorschläge zur Konfliktlösung werden überdacht.

    • Wer Kompromisse eingehen kann, verdient Anerkennung.

    • Schwierige Fälle sollten erst verhandelt werden, wenn sich die Wogen geglättet haben.

    • Bei einem heftigen Streit kann Rückzug aus dem Konfliktfeld sinnvoll sein (Feigheit ist etwas anderes).

    • Ein Streit oder Konflikt sollte mit einer Versöhnung beendet werden.

 

§ 2 benennt Regeln für ein sauberes und sicheres Schulgelände

  • Wir halten das Schulgelände und die dazugehörigen Räume sauber und entsorgen den Müll in die dafür vorgesehenen Behälter.

  • Wer Abfall herumliegen sieht, hebt ihn auf und wirft ihn weg.

  • Wir gehen sorgsam mit allen Dingen um. Sollte etwas kaputt sein, informieren wir den verantwortlichen Erwachsenen.

  • Wertgegenstände bleiben zu Hause. Die Schule übernimmt keine Haftung.

  • Handys u. ä. müssen am Eingang ausgeschaltet werden und werden erst bei Abfahrt oder Abholung wieder in Betrieb genommen.

  • Wir informieren uns über die Fluchtwege und den Alarmplan, um im Notfall richtig reagieren zu können.

  • Fahrräder werden auf dem Schulhof im Fahrradständer abgestellt und nur außerhalb des Schulhofes genutzt.

  • Auf der Toilette verhalten wir uns ordentlich. Dazu gehört:

    • Essen auf der Toilette ist unhygienisch.

    • Wir respektieren, dass jeder auf der Toilette seine Ruhe hat.

    • Wir reinigen das Toilettenbecken nach dem Gebrauch und spülen gründlich.

    • Nach jeder Toilettennutzung waschen wir uns die Hände.

    • Die Toilette ist kein Aufenthaltsbereich und wird nur von jeweils einer Person genutzt.

  • Unsere Jacken werden an den jeweiligen Garderobenhaken gehängt. Die Wechselschuhe und Sporttaschen haben ihre festen Plätze. Wir achten gemeinsam auf Ordnung in den Fächern und an der Garderobe.

  • Mützen oder andere Kopfbedeckungen gehören auch an oder in die Garderobenfächer.

  • Das Schulgelände darf während der Schul- bzw. Hortzeit nicht ohne Erlaubnis bzw. Abmeldung verlassen werden. Kein Kind klettert über den Zaun oder läuft über die Mauer.

 

§ 3 legt Regeln für den Unterricht, den Hort und die Angebote fest

  • Die Lehrkraft leitet den Unterricht.

  • Unterrichtszeit ist die Zeit, in der in unterschiedlicher Art und Weise konzentriert gelernt und gearbeitet wird. Hierzu bedarf es in aller Regel Ruhe.

  • Zu Beginn des Unterrichtes werden alle Arbeitsmittel bereitgelegt, die zum jeweiligen Fach gehören.

  • Zum Unterricht erscheinen wir morgens und nach der Pause pünktlich.

  • Nach dem Unterricht wird der Raum ordentlich verlassen, die Stühle werden an den Tisch gestellt, die Tafel wird abgewischt. Nach der letzten Stunde im Raum werden die Stühle hochgestellt, die Heizung wird geprüft und die Fenster werden geschlossen.

  • Die Arbeit im Hort wird durch unsere Erzieher geleitet. Bei den Angeboten sind die Angebotsleiter die Ansprechpartner. Alle Kinder verhalten sich ruhig und sind aufmerksam, so, wie es das jeweilige Angebot erfordert.

 

§ 4 regelt das Verhalten in den Pausen, im Hort, bei den Angeboten und beim Essen

  • In den Pausen erholen wir uns auf dem Schulhof.

  • Spiel- und Sportgeräte werden ordentlich behandelt und am Pausenende aufgeräumt.

  • Regenpausen werden angesagt. In den Regenpausen beschäftigen sich alle Schüler ruhig im Klassenraum.

  • Im Haus und in den Räumen toben wir nicht. Wir bewegen uns langsam und rücksichtsvoll.

  • In den Pausen essen wir nur in der Cafeteria.

  • Wir gehen gemeinsam mit unseren Klassen und unserer Lehrkraft zum Essen.

  • Beim Essen halten wir gesittete Tischmanieren ein und reden nur leise.

  • Nach dem Essen räumen wir den Tisch ab, entsorgen die Essenreste und stellen den Stuhl an oder auf den Tisch.

  • Der Tischdienst sorgt für saubere Tische.

 

§ 5 benennt Regeln für den Schutz der Umwelt

  • Wir gehen sparsam mit Wasser um.

  • Wird der Raum verlassen, schalten wir das Licht aus.

  • Wir vermeiden Müll und sortieren den, der anfällt (Restmüll, Papier).

  • Die Pflanzen im Schulgebäude werden gepflegt. Wir achten auf die Bäume, Sträucher und Pflanzen auf unserem Schulhof, lassen sie in Ruhe wachsen und helfen bei der Pflege.

 

Kinder, die diese Regeln nicht einhalten, werden angehalten, sich mit der Verbesserung ihres Verhaltens auseinanderzusetzen und müssen mit entsprechenden Konsequenzen rechnen. Bei einem Regelverstoß entscheidet die Lehrkraft gemeinsam mit dem Erzieher über die jeweils angemessene Konsequenz. Bei groben Verstößen werden die Maßnahmen im Team mit der Schulleitung laut Konzept und Schulgesetz abgestimmt.

Kontakt

Peeneschule Groß Gievitz
Schulstraße 4 / Groß Gievitz
17192 Peenehagen

Telefon: 03 99 34 – 87 40 87

Fax: 03 99 34 - 87 40 82

    
Schulleitung:

Frau Birgit Rathmann

    
Schulsekretariat:

Frau Birgit Wittek